VfB Gräfenhainichen e.V.

2.Männer : Spielbericht Kreisliga Süd, 4.ST (2015/2016)

Grün Weiß Pretzsch II   VfB Gräfenhainichen II
Grün Weiß Pretzsch II 2 : 3 VfB Gräfenhainichen II
(0 : 1)
2.Männer   ::   Kreisliga Süd   ::   4.ST   ::   19.09.2015 (12:30 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Marcus Gärtner, Sven Krawetzke, Michael Hofmann

Assists

Michael Hofmann, Kevin Preissner

Gelbe Karten

Martin Otto, Marcus Gärtner

Torfolge

0:1 (18.min) - Sven Krawetzke per Elfmeter
0:2 (48.min) - Marcus Gärtner (Michael Hofmann)
1:2 (49.min) - Grün Weiß Pretzsch II
1:3 (57.min) - Michael Hofmann (Kevin Preissner)
2:3 (85.min) - Grün Weiß Pretzsch II

Sieg des Willens

In Pretzsch konnte man einen wichtigen Dreier einfahren. Der Sieg wurde nicht unbedingt durch eine überzeugende spielerische Leistung eingefahren, sondern mehr durch eine kämpferisch starke Leistung.

Die Führung konnte Krawetzke per Foulelfmeter erzielen, zuvor wurde Kneist im Strafraum gelegt. Für Krawetzke das erste Pflichtspieltor seid seiner Rückkehr, dazu gratulieren wir ganz herzlich und wünschen uns das es nahtlos so weiter geht.
Mehr war im ersten Durchgang nicht zu sehen, beide Teams rieben sich zu sehr in Zweikämpfen im Mittelfeld auf.
In der Kabine vielen diesbezüglich ein paar deutliche Worte und man wollte sich einiges Vornehmen für den zweiten Durchgang.

Es schien gefruchtet zu haben.
Gleich nach Wiederbeginn konnte der VfB die Führung ausbauen.
Nach einem guten Angriff über die rechte Seite konnte Gärtner von halbrechts aus den Ball überlegt und sehenswert im langen Eck unterbringen.
Im Gegenzug dann gleich wieder die Ernüchterung. Bei einem verunglückten Klärungsversuch wurde der Ball dem Gegner in den Lauf gespielt. Der gegnerische Spieler lies sich das nicht entgehen und konnte den Ball zum Anschlusstreffer versenken.

Der VfB bewies Moral und lies sich davon nicht beeindrucken und konnte wenige Minuten später den alten Abstsnd wiederherstellen.
Preissner setzte sich außen stark durch und spielte den Ball in die Mitte, wo Hofmann am zweiten Pfosten freistehend den Ball in die Maschen drosch.
Kurz vor Abpfiff konnten die Hausherren nochmal verkürzen aber der Sieg war bis zum Ende ungefährdet und alles in allem verdient, weil Pretzsch zu wenig für das Spiel tat und nur nach Kontern Gefahr erzeugen konnte.

Nächste Woche freut man sich auf ein tolles Vereinsfest, mit einem tollen und erfolgreichen Spiel gegen Kemberg.


Fotos vom Spiel