VfB Gräfenhainichen e.V.

E-Jugend Turnier bei Germania 08 Roßlau

Stefan Schindler, 20.01.2019

E-Jugend Turnier bei Germania 08 Roßlau

"Wenn der Trainer sich rasiert, dann die Mannschaft verliert!" Mit diesem Spruch, will ich den heutigen Bericht mal beginnen. Heute am Sonntag 20.01.2019 waren wir beim SV Germania 08 Roßlau zu Gast. Beim zweiten Turnier in 2 Tagen und einem stark besetzten Turnier mussten wir wieder einmal als erstes ran und das Turnier eröffnen.

Es wurde in 2 Gruppen a 4 Teams für 10 Minuten gespielt.

Unser erster Gegner war die SG Olympia 1896 Leipzig (Turniersieger). Alle Jungs standen auf dem Parkett zum Anpfiff bereit, als plötzlich der Veranstalter bekannt gab, das hier heute nur mit  1 Torwart und 4 Feldspielern und kleinem Strafraum gespielt wird. Dies ist in der E-Jugend normaler Weise noch nicht üblich, sondern erst ab D-Jugend, da die Jungs dann auch schon viel größer sind und den vielen Raum/Platz auf dem Feld ganz anders ausnutzen können. Man hatte sich für diesen Turnier Modus entschieden, weil in der nächste Woche der Gastgeber beim Allianz Cup in Dessau antritt und hierfür mit geübt werden sollte. Das hieß für uns natürlich eine riesen Umstellung, die Jungs waren verwirrt und kamen mit der Situation nicht so gut zurecht, zumal Trainer Stefan auch nichts mehr erklären bzw. einstellen konnte. Und so kam es, wie es kommen musste - das erste Spiel ging mit 1:4 verloren.

Für das zweite Spiel konnte die Mannschaft sich besser darauf einstellen und die Taktik ging auf, wir gewannen mit 3:1 gegen FC Stahl Brandenburg. Im letzten Gruppenspiel hatten wir es selbst in der Hand ins Halbfinale einzuziehen.  Die Jungs kämpften und wollten das unbedingt schaffen, am Ende hieß es 3:3 gegen SV Fortuna Magdeburg. Es war Schade und hätte auch anders ausgehen können.

Festhalten möchte ich hier aber, das wir von allen Teams in der Vorrunde die meisten Treffer mit 7 Stück in 3 Spielen hatten und 5 davon unser Lennart im Tor versengte - am Ende mit dieser Anzahl an Treffern als Torjäger des Turnier ausgezeichnet wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Wir schlossen die Gruppe mit dem 3. Platz ab und dann blieb leider für uns nur das Spiel um Platz 5 gegen den Gastgeber aus Roßlau. Die Jungs gaben nochmal alles, man merkte aber auch denjenigen, die gestern bereits das Turnier gespielt haben an, das Sie ziemlich platt waren. Trotzdem auch hier "Danke" das ihr Euch das ganze Wochenende dem Fußball hergegeben habt. Leider mussten wir uns heute durch eine 0:1 Niederlage mit dem 6. Platz  zufrieden geben .

Am Ende kann man sagen, dass wir keineswegs schlechter waren als alle anderen Mannschaften - auch müssen wir uns nicht vor den großen Namen aus Magdeburg und Leipzig verstecken. Ich kann  immer nur wieder sagen, dass mit den Möglichkeiten (1x pro Woche , eine halbe Halle - auch noch Montags) die wir haben, es besser nicht geht und wir sehr stolz sind auf die Jungs.

Auch möchte ich kurz die Resonanz unserer wieder sehr zahlreich mitgereisten Elter und Großeltern und auch eine Einschätzung des Trainers wiedergeben. Ein Turnier in der Altersklasse mit nur 1/4 Spielern machte heute nicht die richtige Lust auf Fußball. Man sah größten Teils nur Weitschüsse aufs Tor - so richtiges Kombinationsspiel zeigte keine Mannschaft, weil einfach irgendwie immer ein Spieler zu wenig auf dem Feld stand. Und wenn es dann, wie es auch heute vorkam im Halbfinale noch ein Spieler 2 Minuten Strafe bekommt , was soll da noch werden.

Gute Besserung wünschen wir noch unserem Tim, der heute 2x ordentlich was abbekam. Er wird wohl morgen ein blaues Auge und Kopfweh haben.

Unter folgendem Link kann man die Ergebnisse im Detail einsehen: http://www.fupa.net/liga/sanitaetshaus-beeg-cup-e-1#fupa_app_share_start

  1. SG Olympia 1896 Leipzig
  2. 1. FC Magdeburg
  3. Fortuna Magdeburg
  4. Brandenburger SC Süd 05
  5. SV Germania 08 Roßlau
  6. VfB Gräfenhainchen
  7. FC Stahl Brandenburg
  8. TSV Rot-Weiß Zerbst

 

Doch nun nochmal kurz zu meinem Einstiegssatz: Trainer Stefan ist eigentlich etwas abergläubisch was das das Rasieren vor jeglichen Spielen der Jungs, bei seinen eigenen Tischtennispunktspielen oder aber auch Spielen seiner Gladbacher Borussia angeht. Doch, da es heute ein so spätes Turnier war, griff er heute Morgen bereits zum Rasierer - jetzt wissen wir also wer heute "Schuld" für die nicht so gute Platzierung hat. Aber Spaß bei Seite, wir sind froh, das anstrengende Wochenende geschafft zu haben, das ist es wirklich und genießen nun alle die etwas ruhigere Woche. Das nächste Wochenende mit ebenfalls wieder 2 Turnieren steht dann am 02.02. / 03.02.2019 an.

 

Danke nochmal an alle Jungs fürs dabei sein, Eltern und Großeltern für die tolle Unterstützung an beiden Tagen. Wenn es mal wieder einen Preis für das beste Publikum geben sollte, den hättet ihr verdient.

 

VfB Gräfenhainichen: Tor - Sean Effenberger, Erik Plonski, Pascal Standt, Pit Stockmann, Patrick Berger (1), Richard Grießhammer (1), Lennart Hünsche (5) und Tim Schindler

 

geschrieben: J. Schindler

Verantwortliche Organisation E-Jugend VfB Gräfenhainichen