VfB Gräfenhainichen e.V.

Turniersieger E-Jugend beim FIT FOR FUN CUP 2019

Stefan Schindler, 24.02.2019

Turniersieger E-Jugend beim FIT FOR FUN CUP 2019

Nach einer unzufriedenden Leistung trotzdem Turniersieg geholt!

Am gestrigen Tag 23.02.2019, nahmen wir am Hallenturnier "FIT FOR FUN CUP 2019" vom Gastgeber SV Turbine Zschornewitz teil. Es waren 6 Mannschaften geladen und es ging im Modus "Jeder gegen Jeden" mit einer Spielzeit von 10 Minuten.

Weil es das letzte Hallenturnier für diesen Winter war, alle Kinder nochmal ran sollten und wollten, bis auf Lennart der leider erkrankt ist, haben sich die Trainer Stefan und Nico etwas überlegt. Das erste mal wurde ein Turnier mit 2 gleich starken kompletten Blöcken gespielt, d.h. der 1x Torwart + 5 Feldspieler wechselten nach 5 Minuten. Das hieß zwar nicht soviel Spielzeit für alle, sollte aber vor allem den Teamgeist stärken und die Trainer wollten 5 Minuten von jedem vollen Einsatz sehen.

Im ersten Spiel ging es gegen die JSG BON (Brachstedt-Oppin) - mit einer schlechten, unkonzentrierten Leistung konnten die Jungs zwar mit 1:0 den Sieg holen, um erstmal ins Turnier zu starten, wo wir ja irgendwie immer so unsere Problemchen hatten in diesem Winter, aber naja wir wollten uns ja noch steigern! In der Kabine gab es nochmal klare Ansagen an die Jungs, doch die schienen zum Teil müde, lustlos und unkonzentriert. Im zweiten Spiel ging es dann gegen Germania Roßlau, wir gingen zwar mit 1:0 in Führung, konnten aber dann unser Spiel nicht unter Kontrolle bringen. Viele individuelle Fehler, hektische überhastete Aktionen, hohe Fehlpassrate brachten uns in Rückstand und das Spiel wurde am Ende auch verdient mit 1:3 verloren. Dann ging es wieder in die Kabine, die Trainer machten wieder eine Ansprache, die auch etwas lauter war, das waren nicht unsere Jungs die tollen Kombinationsfußball miteinander spielen können, die Trainer waren enttäuscht und hatten das Gefühl, das die Jungs heute irgendwie nicht das umsetzten was alles besprochen wurde und sie ja eigentlich auch können. Aber wie in den vergangenen Trainings beobachtet hören die Jungs einfach nicht zu, es wird nur gequatscht, gelacht und über Computerspiele geredet. Vielleicht war auch nun die Luft raus, keine Lust mehr auf Halle …oder, oder, oder? Die Trainer entschlossen sich nun nichts mehr zu sagen und wir ließen die Jungs einige Zeit allein in der Kabine, um sich eventuell selbst zu motivieren, klärende Worte untereinander zu finden, um das Turnier einigermaßen ordentlich zu Ende zu bringen. Viel kam zwar auch dabei nicht heraus, wie Sie mir später berichteten, wurde wieder durch einige nur gelacht. Die nächsten beide Spiele u.a gegen Kickers Raguhn wurde mit 7:0 und gegen die JSG Heidekicker (Möhlau) mit 8:0 gewonnen werden. So langsam fanden die Jungs doch zu ihren Stärken zurück, was aber gegen die beiden schwächsten Teilnehmer keine allzu überragende Leistung, im Hinblick auf die ersten beide Spiele darstellte, obwohl sich das Ergebnis gut ließt.

Im letzten Spiel des Turniers mussten wir dann gegen SV Friedersdorf ran. Hier wussten beide Teams worum es geht, wer das Spiel gewinnt, wird Turniersieger! Damit hätten wir nach dem Start überhaupt nicht mehr gerechnet. Doch es waren viele gleichstarke Teams am Start, das es sich doch noch so für uns entwickelte. Dementsprechend war die Nervosität und der Wille auf beiden Seiten hoch. Man schenkte sich nichts, kämpfte fair und wir konnten uns am Ende mit einem 1:0 Sieg und damit verbundenen Turniererfolg belohnen. Obwohl es am Ende nochmal ganz schön knapp geworden ist, waren jetzt unsere Jungs hellwach und brachten das 1:0 sicher, mit Wille und Kampf bis zum Ende der Spielzeit.

Feiern für diese Leistung wollten die Trainer dennoch die Jungs nicht, den die Gesamteinstellung hat doch sehr enttäuscht. Ein Lob und Dank dafür umso mehr an unsere Eltern und Großeltern, die wieder sehr zahlreich dabei waren und für tolle Stimmung gesorgt haben.

Bei den Einzelauszeichnungen hatten wir leider etwas Pech, Erik Jaschinski wurde mit 6 Treffern nur 2.bester Torschütze hinter einem Jungen von Germania Roßlau (7) und beim besten Torwart musste ein 9m Schießen entscheiden, da es Stimmengleichheit gab; hier waren die Torfrau von JSG BON und unser Lion Schmidt nominiert. Sie mussten dem besten Torschützen gegenüber stehen, welcher 3 mal einen 9m auf die Torleute abgab. Dieses 9m Schießen entschied das Mädchen der JSG BON für sich und erhielt somit die Auszeichnung/Pokal. Schade für Lion, dennoch Glückwunsch an die JSG BON!

 

Endergebnis:

  1. VfB Gräfenhainichen                              12 Pkt. / 18:3 Tore
  2. JSG BON                                                 12 Pkt. / 10:2 Tore
  3. SV Germania 08 Roßlau                          9 Pkt. / 17:5 Tore
  4. SV Friedersdorf 1920                               9 Pkt. / 10:3 Tore
  5. SV Kickers Raguhn                                  3 Pkt. / 4:27 Tore
  6. JSG Heidekicker II                                    0 Pkt. / 3:21 Tore

 

VfB Gräfenhainichen:

Block: Tor - Lion Schmidt, Lenny Kluger, Pit Stockmann, Erik Jaschinski (6), Jannis Magdeburg (3), Finn Hiller (2)

Block: Tor - Sean Effenberger, Erik Plonski (1), Pascal Standt, Patrick Berger (2), Richard Grießhammer (1), Tim Schindler (3)

 

geschrieben: J. Schindler

Verantwortliche Organisation E-Jugend VfB Gräfenhainichen


Zurück