VfB Gräfenhainichen e.V.

Für ihn schließt nun sich der Kreis

Dietmar Bebber, 29.05.2020

Für ihn schließt nun sich der Kreis

Der VfB Gräfenhainichen freut sich für die Saison 2020/21 einen weiteren Zugang, in dem Fall vom SV 1952 Gohrau kommend, zu präsentieren. Bei Conrad Eichel handelt es sich eigentlich um einen "alten" Gräfenhainicher, der ab seinem zehnten Lebensjahr heir das Einmaleins des Fußballspielens erlernt hat. Er kennt sich also bestens hier am Rande der Dübener Heide aus. Zuerst im Nachwuchs bis zur A-Jugend und danach in der II. Männermannschaft kämpfte er schon jahrelang auf den Fußballplätzen des Sportforums um Meisterschaftspunkte. Danach zog es ihn jedoch zusammen mit seinem damaligen Trainer Hagen Giese über die Kreisgrenzen hinweg zum Heidesportverein nach Gröbern. In den ersten drei Jahren spielte er da in der dortigen Kreisoberliga. Dann konnte Conrad Eichel mit dem HSV Gröbern den Aufstieg in die Landesklasse bejubeln, in der er es in den folgenden sechs Spielzeiten auf 137 Einsätze und sieben Torerfolgen brachte. Insgesamt trug er so zehn Jahre lang das Trikot von Gröbern und absolvierte am 3. Juni 2017 sein letztes Spiel für den HSV, um nach der Saison 2016/17 dann zum SV Gohrau zu wechseln. Dort erreichte ihn nun der Anruf von Marc Stockmann, einem alten Weggefährten aus Gräfenhainicher und HSV-Zeiten. „Der Anruf kam mir ganz recht“ verriet Conny, der so von seinen Freunden gerufen wird, und ergänzte „Ich freue mich schon darauf, wieder mit den alten Kumpels zusammen Fußball zu spielen“ Auch suche er noch einmal die Herausforderung und will dabei an seine Leistungsgrenze gehen. Ebenso möchte mit seiner Erfahrung auch den VfB bei der Umsetzung seiner zukünftigen Pläne unterstützen. Damit schließt sich also der Kreis für Conny in Gräfenhainichen, den wir hiermit recht herzlich zurück beim VfB begrüßen möchten.