VfB Gräfenhainichen e.V.

Verabschiedung von Tim Schindler / D-Jugend

Janine Schindler, 29.06.2020

Verabschiedung von Tim Schindler / D-Jugend

Abschied vom VfB Gräfenhainichen, nach fast 7 Jahren in den Blau-Gelben Farben haben wir am Freitag 26.06.2020 unseren Stürmer „TIM SCHINDLER“ verabschiedet.

Tim war als kleiner Junge schon extrem verrückt nach Fußball und stand bereits mit knapp 2 ½ Jahren das erste Mal auf dem Fußballplatz und wollte mit trainieren, damals sagte man uns: „ Kommt wieder wenn er 4 Jahre alt ist, dann kann er bei den Bambini`s mit einsteigen. Gesagt, getan – im September 2013 war es endlich soweit und Tim, der zwar noch immer nicht ganz 4 Jahre alt war, durfte zum Training kommen und hatte auch schon seine erste Erfahrungen auf dem Platz bei Freundschaftsspielen sammeln können. Er entwickelte sich gut, man konnte es oft schon erkennen, dass er mit Guten Fähigkeiten/Talent gesegnet ist. Anfangs wurde Tim als Abwehrspieler eingesetzt, wo er nie Angst zeigte auch gegen „Größere“ Spieler dazwischen zu gehen. Seit 2016 hat er dann für sich das Tore schießen entdeckt, nachdem er mal als Stürmer eingesetzt wurde. Irgendwie wusste er immer wo er stehen/hinlaufen musste, wo das Tor steht und hatte den sogenannten Torriecher. Natürlich lebt ein Stürmer von seinen Mitspielern, den Vorlagen die er bekommt und dem gesamten Teamwork.

Deshalb auch nochmal ein großer Dank an seine Mannschaft und Trainer, das er sich so entwickeln konnte. Eigensinnig war Tim nie, hatte auch oft den Blick für seine besser postierten Mitspieler und gab viele gute Torvorlagen. Er half auch bei anderen Mannschaften aus, wenn diese noch Spieler brauchten, sei es damals in der E- Jugend oder F-Jugend gewesen. Er hatte einfach immer Lust auf Fußball spielen. Dies zeigte sich auch in seinen Trainingsbeteiligungen, da war er immer zu 100 Prozent da, hat nie gefehlt. Er hatte natürlich auch irgendwie das Glück gesund und nie verletzt gewesen zu sein. Obwohl das Thema „Gesundheit“ und „Glück“ ein sehr besonders ist. Denn sein Start ins Leben war mehr als beschwerlich bzw. lebensbedrohlich. Man gab seitens der Ärzte traurige Aussichten auf seine weitere Entwicklung und niemand hätte sich vorstellen können, wie es nun alles kommt, schulisch, aber eben vor allem auch sportlich. Der Kleine Kämpfer macht seinen Weg.

Insgesamt kam Tim für den VfB Gräfenhainichen in 125 Pflichtspielen auf 180 Tore und 64 Torvorlagen, was eine beachtliche Leistung ist.

Er konnte in der Zeit beim VfB mit seiner Mannschaft sehr viel erreichen: Es wurde sehr viele Hallenturniere gewonnen, er kann Auszeichnungen zum besten Spieler oder Torschützenkönig sein eigen nennen, er belegte bei der Wahl zum Sportler des Jahres 2018 des KfV Wittenberg den 2. Platz, mit seiner Mannschaft holte er insgesamt 1x Bambini HKM Titel (Specht Cup), 2x Hallenkreismeistertitel, 2x Pokal, 1x Meisterschaft. Das größte Highlight und nicht selbstverständlich gelang im Jahr 2019 als die Jungs das „Triple“ holten und dafür wurde er mit seiner Mannschaft bei der Sportlergala zur Besten Nachwuchsmannschaft des Jahres ausgezeichnet und auf dem 1. Platz gewählt.

Vor ca. 3 Jahren ist Tim in einen Hallenturnier anderen Trainern aufgefallen und sollte bereits schon mal beim HFC zum Probetraining kommen und hätte den VfB möglicherweise schon viel früher verlassen, doch aus beruflichen Gründen war uns das als Eltern nicht zu ermöglichen. Ab dem Jahr 2019 absolvierte Tim neben dem Vereinstraining auch 1x pro Woche das Training beim DfB Stützpunkt in Wittenberg, welcher nun ja leider geschlossen wurde.

Im Januar 2020 dann bei unserem eigenen Hallenturnier wurde man wieder auf Tim aufmerksam und der Trainer Herr Wilke von der Talenteliga Mannschaft Dessau 05 bot ein Probetraining an. Tim war erst hin und her gerissen und wollte seine Jungs eigentlich auch nicht verlassen. Doch er nahm am Probetraining in Dessau teil und entschied sich danach, die neue sportliche Herausforderung anzunehmen und den nächsten Schritt zu gehen. Ab 01.07.2020 gehört er nun zur Talenteliga Mannschaft des Dessau 05 und wird dort versuchen seinen bisher erfolgreichen Weg weiter zu gehen. Vielleicht kommt er seinem großer Traum, den ja viele Jungs haben, mal Fußballprofi zu werden, etwas näher. Auf jeden Fall ist es eine neue Herausforderung/Veränderung, welche natürlich nicht die einzige bleibt in diesem Sommer, den auch der Schulwechsel nach der Grundschulzeit steht an und Tim wird am August das Paul-Gerhardt-Gymnasium in Gräfenhainichen besuchen.

Wir wünschen Tim viel Erfolg für die Zukunft bei seinem neuen Verein und in der Schule! Wir sind sehr stolz auf dich und hoffen nur Gutes über dich zu hören. Sollte irgendwas nicht so klappen, du bist beim VfB Gräfenhainichen jederzeit wieder Herzlich willkommen!

 

P.S. Man möge mir den sehr langen, detaillierten vielleicht auch etwas zu emotionalen Bericht verzeihen, aber als Mutter und Betreuerin der Mannschaft kommen da doch sehr viele Erinnerungen hoch und solch Veränderungen sind ja nicht alltäglich. Als Trainer verliert man einen guten Spieler, wenn das dann noch der eigene Sohn ist, wird das ganze nochmal schwerer. Doch wir als Eltern nicht als Trainer/ Betreuer Team haben Tim allein die Entscheidung überlassen und wollen ihm, wie es natürlich jeder machen würde die Chance geben, seinen Weg weiter zu gehen, auch wenn es etwas weh tut und auch für uns Eltern das mehr an Zeit und Aufwand bedeutet. Aber es ist wahrscheinlich auch für seine Entwicklung gut, nicht mehr nur vom eigenen Vater trainiert zu werden. In diesem Sinne nochmal „Alles Gute und du schaffst das!“ Deine Familie steht in jedem Fall hinter dir.

 

geschrieben: Janine Schindler