VfB Gräfenhainichen e.V.

Nur die Finalisten halten uns auf!

Martin Otto, 08.02.2021

Nur die Finalisten halten uns auf!

Am vergangenen Freitag stand die angekündigte Premiere für unsere „eSports“ Abteilung auf dem Plan. Die erste offizielle Teilnahme an einem Turnier. Headcoach Anders erhielt im Vorlauf die Information, dass doch alle 5 gemeldeten Spieler am Turnier teilnehmen dürfen, da sich insgesamt zu wenige Teilnehmer angemeldet hatten.

Kurz vor Beginn des Turniers jedoch ein Dämpfer, Felix Mazanec musste seine Teilnahme arbeitsbedingt absagen. Nichts desto trotz war Coach Anders positiv gestimmt und rief zur Motivation, all seine Starter kurz vor dem Turnier an, um die Jungs nochmal einzustimmen und viel Erfolg zu wünschen.

Pünktlich um 18:00 Uhr startete dann auch das Turnier.

In der 1. Runde mussten drei von vier Kickern antreten, einzig Leon Pohl bekam aufgrund der ungeraden Anzahl an Teilnehmern ein Freilos. Duc Pham Anh bekam es mit einem starken Kontrahenten vom SV 09 Staßfurt zu tun und konnte am Ende trotzdem hochverdient mit 3:1 gewinnen. Dustin Wolterstorf musste in Runde eins direkt ein regionales Duell bestreiten, denn sein Wiedersacher startete für den SV Dessau 05. Nach 90 Minuten sicherte sich Dustin mit einem 3:2 die 2. Runde. Kapitän Nico Hildebrandt musste in der Nachspielzeit, gegen einen starken Gegner, das 2:3 hinnehmen und schied so denkbar knapp in Runde eins aus.

Die Spiele von Duc und Nico konnten auf der Onlineplattform „Twitch“ live verfolgt werden. So fieberten zahlreiche Zuschauer, teilweise über 50, vor allem aus unserer 1. und 2. Mannschaft mit. In der Kommentarleisten war der Zuspruch enorm und es wurde bis zum Schluss mit gefiebert.

In der 2. Runde zeigte Dustin seine Turnierqualitäten und fegte den Gegner vom BSC Blankenheim 1920 mit 8:1 vom Platz. Leon war nun erstmalig im Turnier gefordert und zeigte gegen den Gegner von der SG Rot Weiss Elsdorf, das mit ihm zu rechnen war. Am Ende setzte sich Leon mit 5:3 durch. Duc bekam wie schon in Runde eins einen starken Gegner zugelost. Der Spieler vom SC Vorfläming Nedlitz verlangte Duc alles ab. Das Spiel war total offen und auf einem starken Niveau. Nach 90 Minuten stand es 2:2, was gleichbedeutend hieß, es geht ins „Golden Goal“. Hier hatte Duc in Sachen Torchancen die Oberhand, scheiterte allerdings an seinen Nerven oder am glänzend aufgelegten Keeper. So kam es wie es kommen musste, nutzt du deine Chancen nicht, dann macht es der Gegner. Das ist im wahren Leben so und auf der Konsole genauso. Somit ging das Duell mit 3:2 nach Nedlitz und für Duc war das Turnier beendet.

Im Sechzehntel Finale forderte Dustin einen Vertreter vom SV Mertendorf heraus. Und auch hier zeigte es sich wieder wie wichtig es ist ruhig zu bleiben, denn er konnte das Achtelfinalticket nach einem knappen 2:1 buchen.

Für Leon stand eine besondere Aufgabe bereit, denn sein Gegner war ein Spieler vom SV Allemannia Jessen. Ein Wittenberger Kreisderby im „eSports“ Landespokal, herrlich! Und auch hier spielten die Nerven wieder eine große Rolle, denn es ging hin und her, doch Leon holte mit einem 3:2 den Sieg nach Gräfenhainichen. Damit waren die Fronten im „eSports“ für die Region Wittenberg geklärt. Doch Jessen möchte das gerne auf dem echten Rasen revidieren, wie sie über ihren Instagram Account verlauten ließen. Vielleicht hält die Zukunft eine Chance bereit. Wir freuen uns darauf. 😉

Von knapp 100 Teilnehmern waren also noch 16 übrig und 2 davon stellte unser VfB, das alleine war schon ein super Ergebnis.

Doch nun bekamen unsere Aktuere zwei echte Brocken zugelost, wie sich später herausstellte, denn weder Leon noch Dustin konnten ihre Achtelfinals für sich entscheiden. Leon musste sich dem Spieler vom SSV Havelwinkel/Warnau 2000 mit 4:6 geschlagen geben und Dustin bekam mit einem 1:6 gegen den Sportskamerad vom SV 09 Staßfurt die Grenzen aufgezeigt.

Echte Brocken waren es tatsächlich, denn genau diese beiden erreichten das Finale des Landespokals. Der Bezwinger unseres Leons konnte den Landespokal nach Havelwinkel/Warnau holen. Wir sagen Glückwunsch und viel Erfolg im DFB-Pokal. Der 3. Platz ging an einen Vertreter der SG 1984 Reppichau.

 

Headcoach Tim Anders war mit der Leistung seiner Schützlinge sehr zufrieden und war während des Turniers, laut eigenen Aussagen, nervöser als seine Spieler. Ein gelungenes Debüt im „eSports“ Bereich für unseren VfB. Ein riesiger Dank gilt unserem „eSports“ Team um Trainer und Spieler, das war ein starker Auftritt, da sind wir wirklich stolz drauf. Vor allem Dustin und Leon zeigten dass sie nur von den späteren Finalisten zu bremsen waren. Daran gilt es anzuknüpfen, denn das war sicher nicht unser letzter Auftritt in dem Bereich. Auch an Dankeschön nochmal an die Organisatoren vom Fußballverband Sachsen Anhalt, Zima_Tv und Powerplay Events.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

1. Runde:

Duc Pham Anh (VfB) - SV 09 Staßfurt = 3:1

Dustin Wolterstorf (VfB) - SV Dessau 05 = 3:2

Blau Weiß Dölau – Nico Hildebrandt (VfB) = 3:2

Leon Pohl (VfB) = Freilos

 

2. Runde:

Dustin Wolterstorf (VfB) - BSC Blankenheim 1920 = 8:1

SG Rot Weiss Elsdorf - Leon Pohl (VfB) = 3:5

Duc Pham-Anh (VfB) - SC Vorfläming Nedlitz = 3:2 (Golden Goal)

 

Sechzehntel Finale:

SV Mertendorf - Dustin Wolterstorf (VfB) = 1:2

Leon Pohl (VfB) – SV Allemannia 08 Jessen = 3:2

 

Achtelfinale:

SV 09 Staßfurt - Dustin Wolterstorf (VfB) = 6:1

SSV Havelwinkel Warnau 2000 - Leon Pohl (VfB) = 6:4