VfB Gräfenhainichen e.V.

Tolle Erfahrung Landesmeisterschaft

Stefan Schindler, 17.06.2019

Tolle Erfahrung Landesmeisterschaft

Am Sonntag 16.06.2019 ging es sehr zeitig los in Richtung Schönebeck, es hieß um 07:00 Uhr Abfahrt vom Gutenbergplatz in Gräfenhainichen. Einige waren doch noch sehr müde, wie wohl auch unser Busfahrer der doch sehr mürrisch erschien. Er brachte uns dennoch sicher und gut nach Schönebeck, wo wir wie die anderen 13 Kreismeister des Landes Sachsen Anhalt nett und freundlich von Ordnern in Empfang genommen wurden.

Nach einem kleinen Frühstück und Platzbegehung, zogen wir uns um und begannen mit der Erwärmung. Bei guten Rahmenbedingungen ging es pünktlich um 09:45 Uhr mit der Begrüßung aller Teams und mitgereisten Eltern, Großeltern und Fans los und die erste 4 Spiele wurden um 10:00 Uhr angepfiffen.

Gespielt wurde nach dem "Hammes Modell" - für uns sehr gewöhnungsbedürftig und neu. Um es kurz zu erklären, es gab 5 Spielrunden, wobei sich immer aus dem Tabellenplatz, die besten spielten in der nächsten Runde gegeneinander, die Gegner ergaben.  Es wurde aber niemals 2x gegen die selbe Mannschaft gespielt, auch wenn das die Tabelle aussagte, dann wurde wieder nach oben oder unten geschoben. Also für uns Neulinge, alles etwas kompliziert und die  meisten Trainer wie auch Eltern hatten anfängliche Probleme das System zu verstehen.

Jede Mannschaft hatte nun also insgesamt 5 Spiele um in leider nur 12 Minuten Spielzeit pro Spiel ihr Können zu zeigen. Das war natürlich sehr kurz, da kommt man eigentlich noch nicht richtig ins Spiel, dann war es auch schon wieder vorbei und es waren dadurch auch nicht viel Tore zu erwarten.

Wir starteten eigentlich ganz gut und mit dem ersten Sieg gegen den Kreveser SV, es sollte auch der einzige an diesem Tag bleiben, konnten wir zufrieden sein. Im 2.Spiel ging es gegen die Jungs vom VfL Halle 96 ran. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, leider mussten wir in der 11 Minute und 30 Sekunden ein unglücklichen Gegentreffer hinnehmen und dann wurde das Spiel auch schon abgepfiffen. Hier war definitiv mehr drin. Im 3. Spiel war der Gegner uns kein unbekannter und war aus unserer Heimat, den mit Rot-Weiß Thalheim haben wir schon einige Testspiele bestritten. Auch hier ein Spiel auf Augenhöhe, welches mit einem 0:0 endete, den wie sagt man so schön, wenn man seine Chancen vorne nicht nutzt……

Dann ging es in die Mittagspause, wo es für alle Teams - Nudeln mit Tomatensoße und Getränke gab. Ein Dankeschön an den FSA und den netten Gastgeber Schönebeck.

Nach den 3 Spielrunden, sah es also gar nicht so schlecht aus und wir standen auf dem 5. Platz

Doch die Mittagspause und Nudeln, Eis usw. im Bauch taten unseren Jungs nicht gut.

Im 4. Spiel hieß der Gegner und spätere Landesmeister VfB Sangerhausen, auch hier ein Spiel auf absoluter Augenhöhe, und wieder ein sehr unglückliches Gegentor, viele harte Fouls die vom Schiri nicht geahndet wurden und am Ende bei wie gesagt nur 12 Minuten keine Zeit mehr auszugleichen. Aber wir jammern nicht rum, schließlich hatten alle Teams nur die gleiche Zeit zur Verfügung. Das dies nicht viel ist, war allen bewusst und dann muss man die wenigen Chancen die sich einem bieten eben rein machen.

Im 5.Spiel hieß dann der Gegner SV 09 Staßfurt, hier war die Luft dann ganz und gar raus bei uns, wir stellten das miteinander Fußball spielen ein und so wurde dieses Spiel  verloren. Unsere Jungs brachten sich heute selbst um ihren Lohn, den man kann überhaupt nicht sagen, das hier irgendeine Mannschaft extrem aufgefallen ist, hier und an diesem Tag hätte jeder der 14 Mannschaften auch Landesmeister werden können, sie alle hatten das gleiche Potenzial.

Die Siegerehrung wurde dann ganz toll von den Verantwortlichen durchgeführt. Alle 13 Teams wurden als Finalisten und Kreismeister geehrt und nur der VfB Sangerhausen extra noch am Ende mit dem Landesmeistertitel und Pokal ausgezeichnet. Einzelne Platzierungen gab es nicht.

Herzlichen Glückwunsch auch hier nochmal an den Landesmeister der E-Jugend / VfB Sangerhausen!

Bei dieser Turnierform ist eben auch viel Glück mit dabei und schade das es kein richtiges Finale, Halbfinale usw. gegeben hat.

Auf jeden Fall war es eine tolle Erfahrung und Ehre für uns den VfB Gräfenhainichen bei den Landesmeisterschaften zu vertreten, man kannte uns noch nicht und hatte das ein oder andere mal sogar Schwierigkeiten unseren Namen auszusprechen.

Danke auch an unsere sehr zahlreich mitgereisten Eltern, Großeltern und Geschwister für die tolle Unterstützung!

Am nächsten Samstag werden wir bei unserem Abschlussfest diese außergewöhnliche Saison gemeinsam ausgiebig feiern.

 

VfB Gräfenhainichen: Sean Effenberger, Erik Plonski, Lenny Kluger, Pascal Standt, Pit Stockmann, Jannis Magdeburg, Patrick Berger, Lennart Hünsche, Erik Jaschinski, Richard Grießhammer, Lion Schmidt, Finn Hiller und Tim Schindler

Trainer: Stefan Schindler und Nico Hiller

 

geschrieben: J. Schindler

Verantwortliche Organisation E-Jugend/ VfB Gräfenhainichen